Aulestad – das Zuhause von Bjørnstjerne Bjørnsons

Adresse: Aulestadvegen 6-14, 2656 Follebu Karte anzeigen

Adresse: Aulestadvegen 6-14, 2656 Follebu

Aulestad ist ein Kleinod für Literaturliebhaber, Gartenfreunde und Designinteressierte. Der Nobelpreisträger Bjørnstjerne Bjørnson (1832- 1910) lebte hier mit seiner Familie von 1875 bis zu seinem Tod im Jahr 1910. Im Jahre 1935 wurde Bjørnstjerne Bjørnsons Anwesen als Museum eröffnet.

Bjørnstjerne Bjørnson war eine große Persönlichkeit im literarischen, kulturellen und politischen Leben seiner Zeit. Keine Angelegenheit war für ihn zu klein und keine Angelegenheit war zu groß. Er nahm einen klaren Standpunkt für die Kleinen in der Gesellschaft ein und für das Recht auf Freiheit und Unabhängigkeit für die kleinen Nationen. Der Landsitz Aulestad entwickelte sich mit der Zeit zu einem geistigen Zentrum Norwegens.
Berühmt wurde der Schriftsteller Bjørnson für die Verfassung der norwegischen Nationalhymne Ja, vi elsker- Ja, wir lieben und die Bauernerzählungen Synnøve Solbakken und En glad gutt – ein glücklicher Junge. 1903 erhielt Bjørnson als erster Skandinavier den Nobelpreis für Literatur „als ein Beweis der Anerkennung für seine edle, großartige und vielseitige Wirksamkeit als Dichter, die immer durch einmalige Frische der Eingebung und durch eine seltene Seelenreinheit ausgezeichnet war“.
Der Garten
Bjørnstjerne war über 50 Jahre mit seiner Frau Karoline verheiratet, und sie gestaltete ein europäisches Stadthaus mitten auf dem norwegischen Land. Ein warmes und gastfreundliches Haus, umgeben von Parks und blühenden Garten.

Ausstellungen, Café und Museumsshop
Neben dem Besuch des einzigartigen Wohnhauses des Verfassers bietet Aulestad die Besichtigung verschiedener Ausstellungen und eine Wanderung durch den Garten an.
Das Café Drengestua serviert "Bjørnsons Blaubeerpfannkuchen", Sandwiches und vieles mehr. Im kleinen Museumsshop finden Sie Bücher und Geschenke, die einen Bezug zu Bjørnson und Aulestad haben.

Show more